Soziales Engagement

“Helfen wollen wir überall dort wo Hilfe gebraucht wird” 
– Ob in unserer Nachbarschaft, deutschlandweit oder international – es gibt genug zu tun

Hier berichten wir nur von Einigen unserer Aktionen. Kommt gerne vorbei und überzeugt euch von unserer Arbeit und werdet Teil davon.

  1. Kauf 2 – Schenk 1 
    Diese Sozialaktion gehört zu den Aktionen, die am längsten bei uns im Club regelmäßig unterstützt wird. Wir haben dafür bereits mit verschiedenen Supermärkten wie Real oder Dornseifer zusammen gearbeitet. Im Eingangsbereich stellen wir unseren “Stand” auf und fordern dann Kunden auf ein Teil mehr während des Einkaufs in den Einkaufswagen zu packen und später bei uns abzugeben. Die Lebensmittel und Hygiene-Artikel, die bei uns abgeben werden, leiten wir dann sofort an eine lokale Organisation weiter. In der Vergangenheit haben wir oftmals mit der Siegener Tafel zusammen gearbeitet, während die Spenden der letzten Aktionen an die Organisation “Gegen Armut Siegen e.V.” gingen. Wir sind von der Spendenbereitschaft Siegens überzeugt und freuen uns über die tatkräftige Unterstützung unseres momentanen Programmpartners, den Dornseifer Frischemärkten.
  2. Gemeinsame Abende mit den Bewohnern des AWO-Wohnheim Siegen-Buschhütten 
    Drei bis vier mal pro Jahr gehen wir gemeinsam mit den Bewohnern des AWO-Wohnheim Siegen-Buschhütten in ein Lokal. Wir verabreden uns bereits im Wohnheim und fahren anschließend gemeinsam als Gruppe los. Bei alkoholfreien Getränken, Tischspielen und Geschichten aus dem Leben verbringen wir ein paar schöne gemeinsame Stunden.
  3. Polio Plus 
    In regelmäßigen Abständen unterstützen wir besonders gerne das Rotary Projekt “End Polio Now”. Seit 1988 kämpft Rotary weltweit für die Ausrottung von Kinderlähmung und bis 2018 soll die Übertragungskette weltweit unterbrochen sein.
    Der Rotaract Club Siegen hat beispielsweise durch einen Weihnachtsmarktstand, oder einen Flohmarkt Gelder sammeln können, die an das Projekt weitergeleitet wurden. Wir sind stolz darauf mitzuhelfen, wenn es um die Ausrottung einer derart schlimmen Krankheit geht und werden weiterhin das Projekt unterstützen um das Ziel in 2018 zu erreichen.

Trotzdem war das längst nicht alles, was wir machen. Also komm vorbei und lass Dich überraschen!